Sauerteigvollkornbrot

1. Arbeitsgang:
750 g Roggenmehl
750 g Weizenmehl
1,5 Ltr warmes Wasser
5 TL Salz
Alles verrühren und 12-20 Std. zugedeckt stehenlassen.
Nun haben wir einen Sauerteig
(bei diesem Rezept bleibt immer Sauerteig für das nächste Mal übrig,
beim ersten Mal kann man auch ein fertiges Produkt Sauerteig kaufen)

2. Arbeitsgang:
900 g Roggenschrot
3/4 Flasche Hefebier
150 g Buchweizenkerne
150 g Sonnenblumenkerne

Sauerteig und die Zutaten vom 2. Arbeitsgang verrühren,
ca. 2 Std. stehenlassen,
nun nimmt man ein Marmeladenglas und füllt es etwa halb voll mit etwas von dem Teig und bedeckt die Masse mit etwas Öl,
(Man kann diesen Sauerteig für das nächste Brot mehrere Monate in einem Kühlschrank aufbewahren,
er sollte aber immer mit etwas Oel bedeckt sein,
Achtung: der Sauterteig geht im Glas noch auf!) der restliche Teig muß nun, falls er noch zu feucht ist mit mehr Mehl angereichert werden,
dann gibt man das Ganze am besten in zwei Brotformen,
oder man formt sich zwei Laibe Brot legt sie auf ein Backblech, das mit Backpapier ausgelegt wurde,
die Brote müssen nun bei ca. 160 Grad Celsius ca. 2 Std. backen
nach 1 1/4 Std. sollten sie mit Oel bepinselt werden, damit sie eine schöne Kruste bekommen.

Wenn sie abgekühlt sind, friert man am besten ein Brot ein oder verschenkt es und kann das andere selbst genießen.