Helloweensuppe

1 kleiner Hokaidokürbis
2 Zwiebeln
2 EL Walnussöl
1 Ltr Gemüsebrühe
2 TL Salz
1/2 TL weisser Pfeffer
1 TL Paprika (edelsüss)
abgeriebene Schale einer halben Zitrone (unbehandelt)
2 Lorbeerblätter
1 Tasse Rotwein
1 kleiner Kopf Radicchio
etwas frische Petersilie

Den Kürbis waschen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne entfernen,
den Kürbis und die Zwiebeln in kleinere Stücke schneiden, in Öl andünsten,
alle Zutaten, bis auf den Radicchio, nacheinander hinzugeben und ca. 20-30 Minuten köcheln lassen,
Lorbeerblätter entfernen,
Suppe mit einem elektrischen Pürierstab pürieren und nochmal abschmecken,
den gewaschenen Radicchio in feine Streifen schneiden und portionsweise in die Suppenteller verteilen, Suppe darrüber geben,
mit Petersilie garniert servieren.

Der Radicchio sieht manchmal gruselig echt wie Fleisch in der Suppe aus. Deswegen eignet sich das Gericht gut für vegane Helloween-Partys. Die Suppe schmeckt aber auch so sehr lecker.