Chelo Khoresht a la Deti

150 g getrocknetes Sojafleisch
1/4 Ltr Gemüsebrühe
4 EL Olivenöl
4 Kartoffeln
2 Auberginen
2 Zwiebeln
1/4 Ltr Gemüsebrühe
500 g gehackte Tomaten
1 Dose Kichererbsen
4 Limetten
3 EL Grenada (Granatapfelsirup)
1-2 TL Kurkuma
1-2 TL Paprika
1/4-1/2 TL Zimt
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
2-3 Tassen Reis

In einer sehr großen Pfanne das getrocknete Sojafleisch in der Gemüsbrühe solange köcheln, bis fast die ganze Flüssigkeit verkocht ist.
In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden,
Auberginen waschen, vom Strunk befreien und längs in dünne Scheiben schneiden. Diese Scheiben nun leicht salzen.
Die Zwiebeln schälen, halbieren und längs in dünne Scheiben schneiden.
Die Kichererbsen in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen.
Das Öl in die Pfanne geben und das Sojafleisch leicht anrösten lassen.
Nun kommen die Auberginen, Kartoffeln und Zwiebeln dazu.
Alles leicht anschmoren lassen (bei Bedarf mehr Öl dazu geben).
Nun die restliche Gemüsebrühe, die Tomaten und die Kichererbsen dazugeben und alles weiter köcheln lassen.
Die Limetten schälen und in kleine Würfel schneiden.
Wenn das Gemüse fast gar ist alle restlichen Zutaten unterrühren und das ganze noch leicht köchelnd 10-15 Min durchziehen lassen.

Währenddessen den Reis in der doppelten Menge Wasser ca. 15 Min. köcheln lassen (öfters umrühren und bei Bedarf mehr Wasser zugeben).
Dann beides servieren!

Chelo Khoresht kommt aus Serbien und schmeckt am nächsten Tag, wenn alles intensiver durchgezogen ist noch besser. Chelo steht für Reis und Khoresht für Soße. In Serbien gibt es sehr viele Varianten dieses Gerichts, die auch sehr viel aufwendiger gekocht werden.