Beijing-Suppe

50 g getrocknete chinesische Pilze
1 Stange Lauch
100 g Tofu
1 1/2 Ltr Gemüsebrühe
1/8 TL Aniskörner
50 g Glasnudeln
1 EL Reisessig
2 EL Sojasauce
1/4 TL scharfer grüner Meerrettich
(oder 1 EL normaler Meerrettich)
1-2 TL Salz
2 EL Rohrzucker
1/4 TL schwarzer Pfeffer
1/4 TL Sesamöl
3 EL kaltes Wasser
3 TL Pfeilwurzelstärke
(oder 2 TL Maisstärke)

Die Pilze in Wasser ca. 1 Std einweichen, dann unter fließendem Wasser abspülen und harte Teile wegschneiden,
Lauch in dünne Scheiben schneiden und gut waschen,
Tofu in kleine Würfel schneiden,
die Gemüsebrühe mit dem Anis zum kochen bringen,
Pilze, Lauch und Tofu hineingeben und ca. 12 Min kochen lassen,
nun die Nudeln in ca. 4 cm große Stücke brechen oder schneiden und ebenfalls in den Topf geben,
das ganze noch weitere 8 Min kochen lassen,
Essig, Sojasauce und Meerrettich miteinander verrühren und in die Suppe geben,
nun Salz, Zucker, Pfeffer und Öl zur Suppe mischen,
Wasser mit Stärke glattrühren,
das ganze unter den Rest quirlen und noch einmal kurz aufkochen lassen.